Tätigkeit

 

Gernot Böhme 

Jahresbericht  2012 der Darmstädter Goethe-Gesellschaft e.V.

Auf der Mitgliederversammlung am 22.2.2012 ist Frau Dr. Ute Promies als Nachfolgerin von Frau Dr. Ulrike Leuschner zur 2. Vorsitzenden gewählt worden.

Elke Richters Vortrag (2011) : „Und frische Krafft und frisches Blut trinck ich aus neuer Welt...“ Goethes erste Schweizer Reise im Spiegel seiner Lebenszeugnisse erschien in Heft 2 der „Schriften der Darmstädter Goethe- Gesellschaft“ unter dem Titel „Wie sehr dieser Kreis mich belebte und förderte“, herausgegeben von Ulrike Leuschner Bonn (Bernstein Verlag) 2012. 

Vorträge 2012 waren: Prof  Dr. Gernot Böhme über Laokoon; Prof. Dr. Verena Ehrich-Haefeli über Schreiben – Zeichnen. Goethe als Landschaftszeichner in psychoanalytischer Sicht; Dr. Petra Maisak über „Die Kunst wird mir wie eine zweite Natur“. Goethe und seine römischen Künstlerfreundschaften; Prof. Dr.  Günter Häntzschel über »Der Sammler und die Seinigen«. Aspekte des Sammelns bei Goethe; Prof. Dr. Werner Zimmer über „Ohne Darmstadt – kein Weimar. Begegnungen – Goethe, Herder, Wieland und die Freimaurerei“; Prof. Dr. Gernot Böhme über Die Magistertragödie als Einheit des Faust-Dramas; Prof. Dr. Gernot Böhme über Feuer, Wasser, Erde, Luft. Die vier Elemente in Goethes Faust. 

Die Exkursion der Gesellschaft führte uns nach Knittlingen ins Faust-Museum und zur Besichtigung des Klosters Amorbach.